Nichts für ungut! - Hessenmaut kommt doch (noch?) nicht

Da haben wir bei HIT RADIO FFH und harmony.fm unsere Hörer zum 1.April ordentlich auf den Arm genommen.

Großer Aufruhr ab morgens um 6 Uhr: FFH und harmony.fm berichteten, dass ab sofort in Hessen die Benutzung der Autobahnen für PKW mautpflichtig ist. Alle PKW, die auf hessischen Autobahnen unterwegs sind, müssen ab sofort die Hessenmaut-Vignette in die Windschutzscheibe kleben - für satte 20 Euro im Monat.

Das war glatt gelogen!!

Viele tausend Hörer haben uns angerufen und Emails geschickt, viele haben die Vignette bei der von FFH und harmony eingerichteten Hotline bestellt.

Wir danken fürs "Reinfallen" und fürs "nicht Reinfallen, aber Lustigfinden" - und für die vielen,vielen Anrufe und Mails.

Wir wünschen Ihnen einen schönen April und gute Fahrt auf den - immer noch mautfreien - Autobahnen in Hessen.

Ihr Team von HIT RADIO FFH und harmony.fm


 
Aktuelles Thema Die Hessenmaut -  Pünktlich am Start Aktuelles Thema

Anders als die bundesweite Maut geht die Hessenmaut pünktlich zum geplanten Termin an den Start. Ab dem 1.4. um 00 Uhr wird auf Hessens 957 Autobahnkilometern die Maut für PKW erhoben. Für den Testlauf hatte sich das Bundesland Hessen aufgrund seiner zentralen Lage, seiner starken Witrtschaftskraft und seiner innovativen Industrie empfohlen. Alle auf hessischen Autobahnen fahrenden PKW müssen ab sofort die rot-weiß-blaue Hessenmaut-Vignette oben rechts in der Frontscheibe tragen.

 
Aktuelles Thema Attraktiver Preis für Autobahnfreunde Aktuelles Thema

Eines der bestausgebauten Autobahnnetze der Welt können Freunde des zügigen Vorankommens ab sofort für nur 20 Euro monatlich uneingeschränkt benutzen. Die Hessenmaut machts möglich. Für umgerechnet also nur 2 Cent pro Kilometer und Monat auf allen 957 Kilometern hessischer Autobahn.

     
Aktuelles Thema PKW statt LKW - Mehr Fahrzeuge - mehr Gewinn Aktuelles Thema
  

Dr. Ohnehin

Aus europarechtlichen Gründen konnte die "Hessenmaut" nicht wie ursprünglich geplant für LKW sondern nur für PKW eingerichtet werden. "Aber gerade da liegt der Vorteil. In Hessen gibt es fast 3,5 Millionen PKW - gegenüber nur knapp 200.000 LKW. Schon diese kleine Umstellung verfünfzehnfacht das potentielle Mautaufkommen." sagte Dr. Klaus Dieter Ohnehin, Leiter der Initiative Hessenmaut im hessischen Außenministerium. Die gesamten Einnahmen aus der Maut kommen während der Testphase in den ersten Monaten noch nicht dem Landeshaushalt zukommen, sondern der beauftragten Firma CashCollect&Run. "Aber da wir zu Anfang in der Testphase mit einem deutlichen Rückgang des Verkehrs rechnen und die Vermittlungsprovisonen ja bereits überwiesen sind, sehen wir da keinen Nachteil."

Impressum