Die Tischfussball WM 2005 von HIT RADIO FFH

 

Das war das (Tisch-)Fußball-Event des Jahres: Am Mittwochabend,

12. Oktober, fand in der Commerzbank Arena die FFH-Hessen-WM im Tischfußball statt.  64 Teams waren dabei und spielten wie die Großen im original WM-Stadion um den Titel: 

Gesucht  wurde Hessens bestes Tischkickerteam.

Jubel-Szenen in der Commerzbank-Arena: Die HIT RADIO FFH-Weltmeister im Tischfußball 2005 stehen fest: Das Team "Female Body Inspector" aus Bad Vilbel hat das spannende Spaß-Kicker-Turnier (und Karten für die Fußball-WM 2006) gewonnen. Schreinermeister Sascha Empter (30) und sein Partner, Industriekaufmann Steffen Tienes (25), siegten im Finale auf dem Mittelkreis der Arena gegen das Team "Roter Oktober" aus Frankfurt mit 5 : 2.  Sascha Empter: "Ein Wahnsinns-Turnier mit knappen Ergebnissen und vor allem viel viel Spaß hat's allen gemacht. Tolles Ambiente, ein tolles Turnier."

 

Das fand auch FIFA-Schiedsrichter Lutz Wagner aus Kriftel, der mit seiner original Bundesliga-Pfeife alle Spiele der 64 Hobby-Mannschaften aus ganz Hessen eröffnete: "Als ich davon hörte, war ich skeptisch - jetzt bin ich total begeistert. Super Ambiente und dieses Turnier macht allen Riesenspaß. Flutlicht, 32 Kicker-Tisch, alle in Trikots - einfach toll organisiert. Danke, FFH für diesen gelungenen Abend." Fußball-Weltmeisterin Steffi Jones war als Gast bei der Kicker-WM: "Ich bin ein bißchen neidisch auf die 128 Spieler - das macht so viel Spaß, dass ich gerne selbst angetreten wäre."

Hans-Jürgen Boysen, Trainer der Offenbacher Kickers kam mit seinem Co-Trainer Rene Keffel. Boysen: "Leider sind wir nach zwei Niederlagen und einem Sieg in der Vorrunde ausgeschieden." Kommentiert wurden die Spiele von HIT RADIO FFH-Moderatorin Susi Brandt, FFH-Sportchef Chris Berdrow und Comedian Bodo Bach: "Tischfußball? Da spielen Männchen an Stangen? Ich kenne nur Damen an Stangen. Gut, dass ich den Lutz Wagner an meiner Seite habe." Auch HIT RADIO FFH-Moderator Johannes Scherer sorgte für Lacher: Er brachte aus der DFB-Kantine die Stimmen von Kaiser Franz, Lodda M., Meyer-Tischfußball und Klinsi live in die Arena.

Ein Abend, an dem nur gewonnen wurde: Sabrina Franke (25) und ihr Freund Bastian Schäfer (25) aus Dieburg vom Team "Äla Keller-Kicker" - nach dem Fastnachtsruf in Dieburg "Äla" benannt - gewannen den Sonderpreis: Einen eigenen Kicker-Tisch. Bekommen haben sie ihn, weil sie die höchste Niederlage zu verkraften hatten: 1 zu 26 (!!) gegen das Team "Papaluce" aus Rüsselsheim. Sabrina Franke: "Der Tisch kommt in den Keller. Da gehört er hin. Klasse, jetzt können wir schön üben für die nächste WM."

 

Auch dabei: Im TuS Zicken Kicken spielte FFH-Staufrau Kathrin Sawatzki zusammen mit Evelyn Kress aus Friedberg. Trotz guter Ergebnisse (dank Evelyn) konnten die beiden sich nicht über die Vorrunde retten.

 

 

 Wie bei der richtigen WM im nächsten Jahr sang auch ein echter Star: Gänsehaut pur, als Cassandra Steen, Sängerin von Glashaus im mystisch beleuchteten Stadion die Nationalhymne sang. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück